Dafür werde ich glatt nochmals nach Bilbao fliegen. Die Stadt, das Guggenheim, die Tapas, die Bars, die Menschen und dann noch dieser Schinken. Wir haben uns letztes Jahr bei unserem Spanientrip ein großes Stück Pada Negra mitgebracht und der ist absolut super. Beim ersten Mal sind wir an den geschlossenen Rolläden vorbei und fanden die Bemalung witzig

geschlossen

aber geöffnet war es dann das Schlaraffenland für uns – der Himmel voller Schinken –

2011_Geburtstag_Andrea__Stephan_Bilbao_Gänse_Essen 443.JPG

Pata Negra. Gedultsam reihten wir uns in die Schlange der wartenden Spanier ein und studierten die leider nur auf spanisch vorhandene Karte. Aber Pada Negra konnten wir irgendwie lesen und es war klar – das muss mit in den Koffer, koste es was es wolle. Dazu noch ein paar andere Kleinigkeiten der Leckereien und seit Wochen geniesen wir den mürben, markanten Geschmack des Schinken und würden ganz gerne wissen was in der Beschreibung zum Geschäft steht. Kann uns jemand helfen? http://www.dolcecity.com/bilbao/2008/06/jamones-claudio-jamon-pata-negra-en-bilbao.asp

Heute haben wir einen Ziegenkäse darin eingewickelt, kurz angebraten und zu einem winterlichen Salat als Vorspeise genossen. Klasse!

Ein Kommentar zu “Bilbao – der beste Schinken oder Pata Negra”

  1. Piaam 05.01.2012 um 22:38

    Wo sind die Bilder geblieben – oh, ich muss wohl ofters wieder was schreiben…. und jezt schauen wie ich die dazu bekommen

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben