Pia

Schoko-Madeleines ….

… oder ich hab doch jetzt wirklich zum zweiten Mal die tolle Madeleines-Form benutzt. Die Silikonformen sind klasse. Auf der Suche nach einem schnellen ung guten Sonntags-Nachmittags-Kaffee-Gebäck wurde im Lust auf Genuss Heft fündig. Allerdings habe ich die Angaben mal wieder halbiert. Das Original schreibt für 12 Madeleines, eine Form. Meine Form hat nur 9 Mulden und ich dachte mir. 6 Madeleins reichen auch.

Also für die 1/2 Menge dann:

45 g Butter zerlassen.

1 Ei, Mark einer halben Vanillestange und 1/4 TL Zitronenschale ca. 5 Min. aufschlagen.

20 g geschälte und gemahlene Mandeln mit ca. 1 EL Kakaopulver, 35 g Mehl und 1/2 TL Backpulver mischen und unter die Ei-Masse heben.

1-2 EL kandierter sehr fein gehackter Ingwer – bei mir war es in Sirup eingelegter Ingwe und die flüssige Butter zügig unterrühren. 30 min. kaltstellen.

Backofen auf 200 Grad (keine Umluft) vorheizen.

Form einfetten mit Mehl ausstäuben und dann ca. 12-15 min. backen. Auskühlen mit Kakao oder Puderzucker bestäuben

Und so war binnen ca. einer 3/4 Stunde ein prima Ausflug nach Frankreich gemacht und hat super geschmeckt. Das lange warten bis der Teig über Nacht geruht hat, entfällt hier komplett und das Ergebnis sind auch fluffige Madeleines. Oder wie ist Eure Meinung?

Pia

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben