… das habe ich mir verdient. Nach ca. 3,5 km stetig den Berg hoch – gef√ľllten 10 km allerdings – war es soweit, das Ziel in Sicht.

Neugierig sind wird an der Hauptstra√üe oder besser K√ľstenstra√üe beim Schild „La Cucina di Gian Paolo“ abgebogen. Das klingt spannend, ganz ehrlich gesagt nicht gerade ein Kriterium nach dem man eine Lokalauswahl t√§tigen soll. Aber beim Fahrradfahren und im Urlaub darf man sich ja ab und zu auch treiben lassen. Und die Tagestour war nicht wirklich lang. Also mal ein St√ľckchen den Berg hoch. Ja, es ging hoch …¬† es hat sich gelohnt.

Man war zwar etwas irritiert um die Uhrzeit (ca. 16.00 Uhr) zwei verschwitzte Menschen in Fahrradkleidung zu sehen. Aber nach der Info „wir sind keine Bar“ … „ich m√∂chte ein Dessert und Cappuchin“ … „und ein Bierra“. Oh nur Designbier … okay. Alles klar, wir sitzen alleine auf der Terrasse – der Chef gesellt sich dann zu seinem Mittagessen noch an einen Tisch dazu und geniesen.

IMG_7392.JPG

Wir kommen wieder, das Dessert war so, dass wir gerne nochmal zu kompletten Men√ľ in ordentlicher Kleidung im Lokal in Pieve Ligure auftauchen.

Ciao! Pia

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.