Karin

Orangen-Mascarpone-Torte

F√ľr die Springform (√ė 26 cm) + 1 Tortenplatte – etwa 16 St√ľck
Zeit ca. 60 Min. ohne Stand-, Back- und K√ľhlzeit

Keks-Boden: 

200 g Gew√ľrzspekulatius oder Nusspl√§tzchen (+Zimt+Nelken oder Lebkuchengew√ľrz)
100 g Butter

Creme: 

200 g kalte Schlagsahne
6 Bl. Gelatine weiß
250 g Mascarpone
500 g Speisequark (Magerstufe)
2 EL Honig
1 Pck. Vanille-Zucker
2 TL gemahlener Zimt
75 g Zucker

Belag:

3-4 Orangen
60 ml Orangenlikör
300 ml Orangensaft
140 ml Wasser
2 Pck. Tortenguss klar
4 EL Zucker

Außerdem:

25 g wei√üe Kuvert√ľre

1. Keks-Boden:
Den Springformrand auf eine Tortenplatte stellen.¬†Spekulatius oder Nusspl√§tzchen in einen Gefrierbeutel geben und den Beutel fest verschlie√üen. Die Pl√§tzchen mit einem Teigroller fein zerbr√∂seln. Butter in einem kleinen Topf zerlassen, die Br√∂sel zugeben und gut verr√ľhren. Die Masse in den Springformrand f√ľllen und mit einem L√∂ffel gleichm√§√üig zu einem Boden andr√ľcken. Den Boden bis zur Weiterverarbeitung in den K√ľhlschrank stellen.

2. Creme:
Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Sahne steif schlagen. Mascarpone mit Quark, Honig, Vanille-Zucker, Zimt und Zucker verr√ľhren. Gelatine nach Packungsanleitung aufl√∂sen. Erst etwa 4 Essl√∂ffel der Mascarpone-Quark-Masse mit Hilfe eines Schneebesens mit der aufgel√∂sten Gelatine verr√ľhren, dann mit der √ľbrigen Masse verr√ľhren. Die Sahne unterheben. Die Creme auf den Boden geben und glatt streichen. Die Torte etwa 2 Std. in den K√ľhlschrank stellen.

3. Belag:
Orangen schälen, weiße Haut dabei mit entfernen und Fruchtfilets herausschneiden. Das Obst dekorativ auf der Creme verteilen. Orangenlikör, Orangensaft und Wasser vermischen.-

2 P√§ckchen Tortenguss mit Zucker in einem Kochtopf vermischen und nach und nach mit der Fl√ľssigkeit mit R√ľhrl√∂ffel sorgf√§ltig anr√ľhren. Das Ganze unter R√ľhren zum Kochen bringen, dann √ľber dem Obst verteilen und fest werden lassen.

Den Springformrand l√∂sen und entfernen. Nach Wunsch die Torte mit geschabter Kuvert√ľre garnieren.

Tipps: 

  • Der Boden kann 1-2 Tage vor dem Verzehr zubereitet werden. Ihn dann zugedeckt kalt stellen.
  • Man kann den Boden auch auf einer Tortenspitze zubereiten. So l√§sst er sich besonders gut l√∂sen.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.