Flammkuchen

Zu Nikolaus gab es einen wunderbaren Riesling aus der Pfalz. Schon allein der Name passte prima. Kerzenst√ľmmel (Lauermann & Weyer Riesling trocken ‚Kerzenst√ľmmel‘ 2012)- so hei√üt die Lage. Weitere Infos zum Wein unter www.wein-in-black.de. Was passt zu einem Pf√§lzer Riesling √ľberlegte ich. Fisch, Vesper oder genau ein Flammkuchen. Klassisch oder, oder. Also meine Antwort war Flammkuchen mit K√ľrbisp√ľree und ger√§ucherter G√§nsebrust und Portulak. Total lecker. Hefe, Wasser, Mehl, Salz und etwas Oliven√∂l zu einem Hefeteig verarbeiten. W√§hrend der Teig ruht K√ľrbis putzen mit Lauchzwiebeln und Knoblauch in Butter anbraten, mit Gem√ľsebr√ľhe weichd√ľnsten. Salzen und pfeffern, p√ľrieren mit K√ľrbiskern√∂l und etwas Aceto Balsamico abschmecken, Tymian dazu und dann ab auf den Flammkuchen. Sobald er aus dem Ofen kommt mit der d√ľnn geschnittenen G√§nsebrust und Portuk belegen (anstelle Parmaschinken und Rucola). Mir hat’s geschmeckt.

Pia

Kerzenstummel

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.