Archiv für die Kategorie 'Rezepte'

Markus

Spontanes Leckerli

Heute war es uns beim Heimkommen nach einem schnellen Essen. Ein Blick in den K√ľhlschrank zeigt noch eine Scheibe Schafsk√§se, Reste einer Paprikawurst. Ein Klassiker – gebackener Schafsk√§se mit Rosmarin. Ja, obwohl der Rosmarinstock dieses Jahr im Winter stark gelitten hat, habe ich einen Zweig abgeschnitten. Einige Nadeln zerkleinert und mit Salz und Pfeffer sowie klein geschnittene Paprikawurst, Zwiebeln, schwarzen Oliven und Oliven√Ķl im Ofen gebacken. Dazu gutes Wurzelbrot, zweierlei Butter und Feldsalat. Schmeckte toll zu Rotwein und Entenpastete.

Karin

Orangen-Mascarpone-Torte

F√ľr die Springform (√ė 26 cm) + 1 Tortenplatte – etwa 16 St√ľck
Zeit ca. 60 Min. ohne Stand-, Back- und K√ľhlzeit

Keks-Boden: 

200 g Gew√ľrzspekulatius oder Nusspl√§tzchen (+Zimt+Nelken oder Lebkuchengew√ľrz)
100 g Butter

Creme: 

200 g kalte Schlagsahne
6 Bl. Gelatine weiß
250 g Mascarpone
500 g Speisequark (Magerstufe)
2 EL Honig
1 Pck. Vanille-Zucker
2 TL gemahlener Zimt
75 g Zucker

Belag:

3-4 Orangen
60 ml Orangenlikör
300 ml Orangensaft
140 ml Wasser
2 Pck. Tortenguss klar
4 EL Zucker

Außerdem:

25 g wei√üe Kuvert√ľre

1. Keks-Boden:
Den Springformrand auf eine Tortenplatte stellen.¬†Spekulatius oder Nusspl√§tzchen in einen Gefrierbeutel geben und den Beutel fest verschlie√üen. Die Pl√§tzchen mit einem Teigroller fein zerbr√∂seln. Butter in einem kleinen Topf zerlassen, die Br√∂sel zugeben und gut verr√ľhren. Die Masse in den Springformrand f√ľllen und mit einem L√∂ffel gleichm√§√üig zu einem Boden andr√ľcken. Den Boden bis zur Weiterverarbeitung in den K√ľhlschrank stellen.

2. Creme:
Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Sahne steif schlagen. Mascarpone mit Quark, Honig, Vanille-Zucker, Zimt und Zucker verr√ľhren. Gelatine nach Packungsanleitung aufl√∂sen. Erst etwa 4 Essl√∂ffel der Mascarpone-Quark-Masse mit Hilfe eines Schneebesens mit der aufgel√∂sten Gelatine verr√ľhren, dann mit der √ľbrigen Masse verr√ľhren. Die Sahne unterheben. Die Creme auf den Boden geben und glatt streichen. Die Torte etwa 2 Std. in den K√ľhlschrank stellen.

3. Belag:
Orangen schälen, weiße Haut dabei mit entfernen und Fruchtfilets herausschneiden. Das Obst dekorativ auf der Creme verteilen. Orangenlikör, Orangensaft und Wasser vermischen.-

2 P√§ckchen Tortenguss mit Zucker in einem Kochtopf vermischen und nach und nach mit der Fl√ľssigkeit mit R√ľhrl√∂ffel sorgf√§ltig anr√ľhren. Das Ganze unter R√ľhren zum Kochen bringen, dann √ľber dem Obst verteilen und fest werden lassen.

Den Springformrand l√∂sen und entfernen. Nach Wunsch die Torte mit geschabter Kuvert√ľre garnieren.

Tipps: 

  • Der Boden kann 1-2 Tage vor dem Verzehr zubereitet werden. Ihn dann zugedeckt kalt stellen.
  • Man kann den Boden auch auf einer Tortenspitze zubereiten. So l√§sst er sich besonders gut l√∂sen.

Viele Namen f√ľr einen tollen Salat im Winter, den man immer wieder neu interpretieren kann! Dieser Salat erinnert mich auch immer ein wenig an den klassischen Waldorf-Salat in einer ganz leichten Variante. Also

100 g Feldsalat putzen, mehrmals waschen und schleudern. 1 Sellerieknolle (ca. 600 g) schälen. 250 ml Salzwasser aufkochen. Sellerie in einen Dämpfeinsatz geben und in ca. 15 Р20 min. weich dämpfen.

1 Zitrone filletieren und in kleine St√ľcke schneiden, Aus den Resten 2 EL Saft auspressen und mit 3 EL Sonnenblumen oder einem anderen neutralem √Ėl und 3 EL Walnuss√∂l, Salz, Pfeffer und 1 EL Honig gut verruhen. Zitronenfilets und ca. 15 g grob gehackte Waln√ľsse zugeben.

Sellerie lauwarm abk√ľhlen, in ca. 2 mm Scheiben schneiden und auf 4 Tellern auslegen. Den Salat darauf verteilen und mit der Vinaigrette betr√§ufeln und auf Wunsch nochmals 15 g Waln√ľsse darauf verteilen.

Viel Spa√ü beim nachkochen. Ich hatte mir das Rezept mal aus einem essen & trinken Extra kopiert und musste f√ľr mich feststellen, so mag ich Sellerie.

Leider mal wieder ohne Bild

Pia

Pia

Schoko-Madeleines ….

… oder ich hab doch jetzt wirklich zum zweiten Mal die tolle Madeleines-Form benutzt. Die Silikonformen sind klasse. Auf der Suche nach einem schnellen ung guten Sonntags-Nachmittags-Kaffee-Geb√§ck wurde im Lust auf Genuss Heft f√ľndig. Allerdings habe ich die Angaben mal wieder halbiert. Das Original schreibt f√ľr 12 Madeleines, eine Form. Meine Form hat nur 9 Mulden und ich dachte mir. 6 Madeleins reichen auch.

Also f√ľr die 1/2 Menge dann:

45 g Butter zerlassen.

1 Ei, Mark einer halben Vanillestange und 1/4 TL Zitronenschale ca. 5 Min. aufschlagen.

20 g geschälte und gemahlene Mandeln mit ca. 1 EL Kakaopulver, 35 g Mehl und 1/2 TL Backpulver mischen und unter die Ei-Masse heben.

1-2 EL kandierter sehr fein gehackter Ingwer – bei mir war es in Sirup eingelegter Ingwe und die fl√ľssige Butter z√ľgig unterr√ľhren. 30 min. kaltstellen.

Backofen auf 200 Grad (keine Umluft) vorheizen.

Form einfetten mit Mehl ausst√§uben und dann ca. 12-15 min. backen. Ausk√ľhlen mit Kakao oder Puderzucker best√§uben

Und so war binnen ca. einer 3/4 Stunde ein prima Ausflug nach Frankreich gemacht und hat super geschmeckt. Das lange warten bis der Teig √ľber Nacht geruht hat, entf√§llt hier komplett und das Ergebnis sind auch fluffige Madeleines. Oder wie ist Eure Meinung?

Pia

Nachdem wir beim letzten Kochabend reich mit Quitten beschenkt worden sind. Zwei ganz unkomplizierte Rezepte f√ľr Quitten.

Halbieren, entkernen mit etwas Butter und Zucker und etwas Wasser (Wei√üwein k√∂nnte ich mir auch gut vorstellen) ca. 1 Stunde bei 200 Grad im Ofen backen und von Zeit zu Zeit mit dem Wasser-Sirup √ľbergie√üen. Dazu dann etwas Creme fraiche oder halbsteif geschlage Sahne oder Vanilleeis oder oder oder ….

Und hier noch ein Rezept Lamkoteletts mit Quittengelee

1 Knoblauchzehe sch√§len und fein hacken, 1 EL Rosamarinnadeln fein hacken. ! EL Butter in einem T√∂pfchen schmelzen, Knoblauch bei mittlerer Hitze darin anschwitzen und 2-3 EL Quittengelee dazugeben und¬† k√∂cheln bis sich das Gelee aufgel√∂st hat mit etwas Salz abschmecken. 8 Lammkoteletts in der Pfanne von jeder Seite 1,5 min. braten, salzen, pfeffern und dann die Quitteglasur darauf verteilen und f√ľr ca. 3 min. von jeder Seite unter den Backofengrill grillen.

… gerne mit vielen verschiedenen tollen √Ėlen oder auch nur zum Lieblings√∂l. Einfach immer wieder toll!!!

50 g Haselnusskerne

100 g Sesam (bei mir waren es je 50 g weiß und schwarz gemischt)

5 EL Koriandersamen

5 EL Kreuzk√ľmmelsamen

Also die¬† Haselnusskerne 5 min. in Wasser kochen, absch√ľtten und abk√ľhlen lassen. Danach die Schale abrubeln (Tuch oder H√§nde). Un dann alles misches und aufs Backblech streuen. 5 min. im 250 g hei√üen √Ėfen in der Mitte r√∂sten, bis es duftet, aber nicht dunkel wird. Vom Blech nehmen, abk√ľhlen und dann mit Salz und Pfeffer im M√∂rser oder Mixer grob zerkleinern. Und dann kann es schon losgehen. Dazu frisches (Fladen-)brot.

Bei einem unserer Kochabende hatten wir – wenn ich mich recht erinnere –¬†auch mal dieses Rezept http://www.essen-und-trinken.de/rezept/664/dukkah-wuerzmischung.html

Viel Spaß und schönes dippen.

Pia

« Vorherige Einträge - Nächste Einträge »